Donnerstag, 10. Oktober 2013

Die Schulzeit enztzieht mir sämtliche Kraft, grenzt mich ein meine Gedanken frei umher wandern zu lassen, so das sämtlicher Müll an Texten wieder gelöscht wird. Daher vergesst, das dieser Text etwas besonderes wird. Belassen wir es auf die Allgemein Situation und die ist Momentan so, das der Druck und die Erwartungen der Lehrer zeimlich hoch sind. Die Lehrer haben mit ihrem verdammten neuen Lernsystem für unsere Stufe leider ins schwarze getroffen. Nicht dass ich nicht damit umgehen könnte, denn meine Noten sind bisher recht gut, dennoch stresst es mich ziemlich, da ich eine Mathearbeit schon völlig verkackt habe, wobei das Thema im nachhinein echt grottig einfach war. Weshalb seit Tagen drei Lehrer auf mich einreden, was in mir so eine Situation auslöst wie: "Mach verdammte scheiße einfach alles richtig!!"  Zu allem übel brauche ich im Halbjahreszeugnis - was ja zum Glück noch ein wenig hin ist - mindestens eine drei in diesem Fach, denn durch mein kommendes Praktikum steigen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz und ich will verdammt nochmal einen guten Abschluss machen, allein schon sollte ich mich im Praktikum gut anstellen und mir ein Ausbildungsplatz angeboten werden (die Chancen stehen ziemlich gut, sollte mir die Tätigkeit liegen und vorallem spaß machen, weil dort auch Ausgebildet wird). Ich habe zwar noch keinen Eindruck von diesem Beruf (darum das Praktikum), der Traumberuf ist es aber sicher nicht. Diesen werde ich vermutlich niemals ausüben können, weil es den für mich einfach nicht gibt. Ein Traumberuf für mich wäre die Musik oder Beruflich als Schriftstellerin arbeiten zu können und wie man sieht ist beides ziemlich unwahrscheinlich, dass dies in meinem kurzem Leben eintreffen wird. Im endefekt macht man immer etwas anderes als geplant. Heißt aber noch lange nicht, sollte mir dieser Einblick soweit zusagen und auch der Gedanke daran diese Tätigkeiten in weiterer Zukunft mit Freude auszuüben, dass ich das mit einem Studium (was auch immer) nicht noch einmal überdenken werde und einfach mich mit zwei weiteren Schuljahren umher quäle. Vermutlich würde ich vor die Hunde gehen, bedenkt man, dass mich das Schulleben und seine gehässigen mitbringseln, sowie Menschen schon seit beginn der Grundschule zerstört haben.

Meine neue Deutschlehrerin und mein alter Klassenlehrer, plus sämtliche andere Lehrer haben meinem Gefühl nach, wohl schon öfters über mich geredet, was auch immer an mir so besonders sein soll, dass ich zum Tratsch und Klatsch Thema des halben Lehrerzimmers werde, denn immer wieder bekomme ich zu hören, wenn wir in Fächern wie Ethik oder besonders Deutsch Texte schreiben sollen, dass es nun für mich ein Kinderspiel sein sollte zu meinem Leidwesen. Das kotzt mich ziemlich an, weil ich nichts besonderes mache außer eben vernünftige Sätze logisch in eine Reihenfolge zu bringen und den ein oder anderen Satz schön auszuformulieren! Dementsprechend fiel dann auch die Reaktion der einzelnen Lehrer aus, als ich beiläufig erwähnte, dass ich einen Praktikumsplatz als Industriekauufrau habe. Verdutzheit und Fragende Gesichter. Mädchden, du hast doch so viel Talent. Warum jetzt aufeinmal so? Meine Fresse, nur weil ich mir einen Plan C überlegt habe, will ich diesen Plan C noch lange nicht ausüben, nur Eindrücke sammeln, um sagen zu können ob es etwas für eine sichere Berufliche Zukunft wäre, mit Freude an der Arbeit. Was nützt es mir, mich jeden Tag zur Arbeit zu schleppen, wenn es mir keinen Spaß macht? Ich habe das Gefühl, ich bin zu voreingenommen gegenüber sämtlichen Berufen, weil selbst der Berufsberater bei mir versagt und ich nur zu diesem Jahr geplant habe. Daher werfe ich mich selbst einfach eiskalt in das kalte Wasser eines Bürojobs. Ob es mir gefallen mag, kann ich nicht sagen, werde mich dennoch im Praktikum bemühen und wer weiß? Ich brauche einfach noch eine Alternative sollte ich nicht mit der Schule nach diesem weiteren Abschlussjahr weiter machen wollen, da ich einfach keinen Grund dafür sehe, so wäre wohl eine Ausbildung die Lösung hierfür, besonders dann, wenn ich noch meine Freude daran habe. Es sei den natürlich, ich werde über Nacht zum Multimillionär. Unwahrscheinlich.


Außerhalb der Schule sieht es ziemlich düster aus, würde mich zumindest mal der Schulalltag in ruhe lassen und könnte ich mich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren, was irgendwie nur schlecht geht, da ich wirklich dauer Müde bin und nur noch am rum gammeln bin, von meiner Phase der Emotionslosigkeit mal ganz abgesehen. Das schlimmste ist aber wirklich noch, das sich alte gewohnheiten aus diesem Jahr wieder einschleichen.. ich möchte das nicht wieder. Ich möchte rein gar nichts. Ich will momentan nur noch schlafen.

** Danke für die letzen liebenvollen Kommentare. Ich schaffe es momentan nicht so ganz zu einer Antwort anzusetzen. Tut mir leid.

1 Kommentar: