Freitag, 21. Juni 2013

du fehlst




wir waren da.
immer

doch nicht in diesem augenblick
wir konnten dir nicht helfen

untröstlicher schmerz. schock. trauer.

du gingst und bist doch hier,
du starbst und bist doch bei uns.
 doch die momente zuvor.
wir waren da.
und werden es immer sein.

doch du fehlst

20.06.2013



die gedenkstelle  haben wir zusammen am unfallort erstellt.
in  gedenken an unseren lieben guten freund, der leider viel zu früh von uns gehen musste.
wir waren eine einheit, eine familie, ein teil. eine klassengemeinschaft, wie sonst nur im bilderbuch.
aus diesem wunderbaren einheit, wurdest du uns einfach so entrissen. von einer auf die anderen sekunde.

ich kann keine worte hierfür finden. ich verabscheue diese welt mit jeden tag mehr. was hat das leben nur mit meinem großen knuffigen teddybären angestellt? gestorben in einen straßengraben. alleine. verletzt. es tut weh, dies nur zu denken. hoffentlich hatte er in anbetracht dieser scheiß situation, schöne letzte sekunden. keine schmerzen, nur die guten erinnerungen. 16 jahre waren zu wenig. definitiv. aber ich hoffe, es waren die besten jahre seines kurzen lebens.



I hope you had the time of your life.


Kommentare:

  1. ich weiß nicht
    wie man in solchen situationen sätze formt
    die das ausdrücken was ich sagen will
    es gibt nichts
    was ich sagen könnte
    um den schmerz kleiner zu machen
    es tut mir leid

    AntwortenLöschen
  2. so traurig :( mir geht's so ähnlich.

    AntwortenLöschen
  3. bzw. mir ging es dieses jahr ähnlich

    AntwortenLöschen