Freitag, 4. Januar 2013

You made me talking about things I've never told anyone even before.

Tumblr_l5hlllnlxj1qbsnqxo1_500_large 

Ich vermisse es mit ihm zu schreiben. Einfach so, belangloses Zeugs oder über Musik. Es tut einfach gut mal mit jemand völlig anderem sich zu auszutauschen. Nicht böse gemeint zu meinen anderen Kontakten. Ich weiß nicht warum, doch bei ihm habe ich das Gefühl, als würde ich mit mir selbst schreiben, so verdammt viel gemeinsam wie wir haben. Es ist nicht nur die Musik, nein, auch in anderen Dingen, die ich sonst niemanden erzählen würde, mit ihm meine Gedanken zu teilen. Ich kann nicht sagen, warum ich zu einen Menschen, den ich kaum kenne Vertrauen aufbaue. So bin ich nicht. Oh nein. Mit wenigen, sehr wenigen Ausnahmen. In der Virtuellen Welt, ist es dann wieder ein wenig anders. Bestes Beispiel: Blogger. Das alles hier.
In der realen Welt bin ich jedoch sehr misstrauisch, vorsichtig durch meine Fehler in der Vergangenheit, mein Vertrauen an die Falsche Person geschenkt zu haben. 
Er versteht mich. Das tun vielleicht einige oder behaupten es zumindest immer wieder. Bei ihm liegt es mir einfach so im Gefühl. Das ist vielleicht der Grund.
Mein Gehirn zwingt mich praktisch dazu keinen Wiederspruch zu leisten.
Leider meldet er sich nicht mehr, was mich nachdenklich stimmt, da wir letztes noch von einem weiteren Treffen geredet haben. Ich hoffe, es geht im gut. Unsere letzte Konversation liegt schon Tage zurück.

Und bevor ihr euch das fragt, was ich mich auch gefragt habe:
Er ist wie ein großer, knuffiger Bruder für mich, den ich nie haben konnte ♥



1 Kommentar:

  1. Schön,dass du jemanden gefunden hast,denn du alles anvertrauen kannst :)

    AntwortenLöschen