Samstag, 20. April 2013

 


Gefangen in einem Netz
Keine Chance zu fliehen
Gelähmt
Jede Bewegung
Bringt mich immer mehr in das
Verzweifelte Chaos
Verstrickt mich
In jeder Bewegung
Hat mich in ihren Fängen
Nimmt mir die Kraft
Saugt mich aus
Nimmt mich mit
Zeit hat hier keine Bedeutung mehr
Alles scheint schwarz
Dunkel
Wie die Nacht
Schatten
Kein Licht
Gib auf
Niemand wird dich vermissen
Niemand wird sich wünschen
Es wäre nicht so gekommen.
Niemand wird mich verstehen
Alle werden wütend sein
Mich verachten
Schon wieder einen Fehler begangen
Du bist ein einziger Fehler
Sie werden mich beschimpfen.
Es gibt nichts
Was ich annähernd richtig mache
So fühlt es sich an
Kann nichts ohne die Angst im Nacken
Kann nichts ohne nachzugeben
Feiger, schwacher Mensch
Du bist nichts wert
Niemals
Nur die Tränen lieben dich
Der Tod hasst mich
Das nichts will mich
Gib verdammt nochmal auf
Und ich stehe vor dem Spiegel
Mit aller Kraft nicht zusammenzufallen
Den Blicken nicht auzuweichen
Zwinge mich Standzuhalten
Blass
Und doch müsste ich noch blasser sein
So wie ich mich fühle
Müde
Krank
Kraftlos
Muss Standhalten
Mich nicht vor der Person im Spiegel zu verstecken
Hass
Purer Hass macht sich in mir breit
Lege meine Hände vor mein Gesicht
Sinke zu Boden
Nie wieder möchte ich diese Person wiedersehen
Schwächlich
Wie das nichts
Elendes Miststück
Nichts hällst du aus
Ich habe keine Ahnung
Was ist mein Leben
Gegen das der Leute, denen es schlimmer geht
Ich bin so schwach
Erbärmlich
Du hast keine Ahnung
Nur von meinen eigenen Schmerz
Unbedeutend ist dies
Nicht wert
Nein
Keine Sekunde
Noch länger darüber nachzudenken
Gib endlich auf
Jetzt oder nie
Dort 
Siehst du
Ein Messer
Scharf und spitz
Siehst du wie es aufblitzt
Es dir ruft
Verlockend
Kalt ist die silberne Klinge
Zwei Schnitte
Tief
Rechts und Links 
Schwärze
Schlafen 
Geborgenheit
Frieden
Alles vorbei
Gib auf
Jetzt.

Kommentare:

  1. Ich glaube es gibt hier einige, die trauern würden um dich. Ich wäre nicht wütend, nein. Aber traurig. Und wütend auf mich selbst vielleicht. Weil ich es nicht schaffe dir zu helfen.
    Bitte gib nicht auf. Dieses Monster, diese Stimme das bist doch nicht du. Ich habe das Gefühl du gehst immer mehr kaputt.
    Aber so wie ich dich bis jetzt kennengelernt habe... denke ich du bist so nicht. Du hast Talente, gleich mehrere, Träume und Ziele. Du warst immer stark, aber irgendwann ist es zu viel. Irgendwann ist es für jeden zu viel. Du bist doch nur ein Mensch. Menschen haben Schwächen. Jeder hat Schwächen. Und wenn man sie nicht ab und zu zeigt geht man kaputt.
    Du hast es verdiehnt, dass es dir wieder gut geht. Bitte...

    AntwortenLöschen