Mittwoch, 3. April 2013


Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
 – Mark Twain
 
Laptop Ladekapel durchgebrannt. Wie das geht, weiß ich nicht, jedoch ist durch meine Hände alles möglich. Das erklärt wohl einiges, warum ich in diesem Moment höllisch aufpassen muss, was ich schreibe, da ich am PC meines Vaters sitze und ich den ständig im Rücken habe. Also am Ende schön den Verlauf löschen, sonst halloooo Klapse. Wobei das ganz amüsant wäre, in  das Gesicht meiner Mutter zu blicken, dass ihre 'unschuldige', 'heilige' hahahahahahahahaha Tochter eine irre ist.


 Tumblr_mj5likwhoa1qzupf1o1_500_large

Vor wenigen Tagen habe ich nichtsahnend auf meiner Akustik Gitarre house of wolfes gespielt. Wäre ja alles ganz nett gewesen, hätte mich nicht fast meine e Saite erschlagen, als das Ding plötzlich, wie aus dem nichts abgebrochen ist und mir einen  beinahen Herzinfarkt dritter Klasse beschafft hat. Das beweist nur mal wieder: Warte niemals zu lange mit dem Saiten wechseln!!!!
 Das ganze, hatte dann doch etwas gutes, weil wir in mein lieblingsmusikgeschäfft gefahren sind, wo ich Stundenlang die Gitarren und den anbetungswürdigen, schnuckligen Verkäufer stalken könnte. Eben genannter Verkäufer, spielt selbst Gitarre und ist einer der wenigen in seinem Gebiet, der sich auskennt. Deshalb wanderten wir auch ins Hinterzimmer um eine neue e Saite drauf zu machen. Hätte ich auch selbst können aber warum selbst machen, wenn es ein Profi in Sekundenschnelle erledigen kann? Wir kamen ins Gespräch, stellten fest wir haben so ziemlich den selben Musikgeschmack haben was MCR und Green Day betrift. Symphatischer Typ.

Da ich wie gesagt, aufpassen muss, mit dem was ich schreibe, kommt der Teil, der jetzt normalerweise kommen würde, ein ander mal. Mein morgen war langweilig. Unfreiwilliges Aufstehen (ich kann selbst im Schlaf dem Kaffee Geruch nicht wiederstehen) so gegen neun uhr morgens, nachdem ich völlig erledigt gegen 3 uhr eingeschlafen bin. Die erstere der beiden Uhrzeiten ist unmenschlich in den Ferien. Vier Tassen Kaffe später (Koffeinjunkie, ne?) hab ich mich hinter den PC im Wohnzimmer verschanzt, weil sich nicht-bloggen wie ein Entzug für mich anfühlt, genauso wie kein Kaffee und ich ein dringendes Mitteilungsbedürfnis habe. So wäre das auch geklärt. Vielen dank für eure Aufmerksamkeit – oder auch nicht – ich verkrümmle mich jetzt wieder, nachdem ich den scheiß Verlauf gelöscht habe. Bye!

1 Kommentar:

  1. Schön, dass du das so siehst :D
    So teuer ist das glaube ich gar nicht.. Bei der einen Organisation waren alle preise unter 10.000€ und teilweise sogar unter 5.000€ (aber dann eher so Länder die weniger beliebt sind). Und wenn du das mit den Lebenskosten, die du stattdessen in Deutschland nicht hast, verrechnest, ist das alles eigentlich gar nicht so viel. Und dann gibt es natürlich auch noch Stipendien. Man muss sich bloß früh genug bewerben. Ich bin nämlich eigentlich zu spät dran warscheinlich. (Außerdem weiß ich nicht, ob ich das überhaupt packen würde - ich bin so unsicher und vor allem unselbstständig)
    Ja, das hatte ich mitbekommen. Ich dachte bloß, dass auch zur Schule gehen in USA was wäre, da du ja bei dir mit den ähem.. "Bitches" auf deiner Schule nicht gerade glücklich bist. Und oft muss man das Jahr in Deutschland dann gar nicht wiederhohlen. In welcher Klasse bist du denn jetzt eigentlich?

    Naja eigentlich ging der Text ja nicht wirklich darum, ob man seinen Körper nicht mag, sondern dass er sich nicht wie der eigene Körper anfühlt. Aber eigentlich gehört ersteres da ja dann auch irgendwie dazu, das stimmt.
    Und danke! :) Voll lieb von dir. Und ich kann dazu jetz schlecht "stimmt nicht" sagen, da Schöhnheit sowieso im Auge des Betrachters liegt. Aber trotzdem du hast noch nicht mal nen Foto von mir gesehen :D Aber allein die Annahme finde ich lieb :) Und wegen dem mit der E-Gitarre bedeutet mir das noch mehr haha :D

    Und ich habe schon Fotos und das eine Video von dir gesehen und kann deshalb mit Sicherheit sagen, dass ich dich sehr hübsch finde!

    lg
    M.


    AntwortenLöschen