Samstag, 16. Februar 2013

Party time? No. I prefer my best friend alcohol

Tumblr_mgwhpjyy351rrk6mdo1_500_large

Der 'Club' ist laut und die Luft stickig. Meiner Meinung nach zu laut und zu stickig, aber ich habe mich ja unbedingt überreden lassen mitzugehen. Der Rauch einer Zigarette schwebt halb hoch über der Theke im schummerigen Licht, laute Musik läuft im Hintergrund und der Bass den Boden vibrieren lässt als ich meine schwarze Lederjacke an den Hacken hänge. Ich schaue mich mit Ausdrucksloser Miene um. Ein Typ steht hinterm Tresen und poliert Gläser. Ein großer, blonder Kerl lümmelt auf einem Barhocker, blättert gelangweilt in einer Zeitschrift, er zündet sich eine Zigarette an. Ansonsten sind noch ein paar andere Jugendliche hier, unteranderem auch Punks die sich hier gerade die Kante geben. Ich fühle mich gleich besser, als ich die Jungs entdecke. Zumindest bin ich jetzt nicht mehr der einzigste Freak hier. Ich nehme mir vor mich mit den Punks anzufreunden im laufe des abends. Der "Dorfclub" gleicht eher einer kleinen, vergammelten Kneipe. Die Atmosphäre düster. Trotzdem ist seltsamerweise etwas los hier. Ich reibe mir die Augen. In der Luft hing kalter Zigarettenrauch, vernebelt mir die Sicht, brannte mir in den Augen. Ich huste, weil der Rauch mir in der Kehle kratzt, wenn ich einatme. Ich sehne mich nach frischer Luft.
Erneut frage ich mich was, zu hölle hat mir nur dazu gebracht nicht abzusagen sondern das genaue Gegenteil davon zu tun? Ich bereue es jetzt schon. Ich hab alles daran gesetzt nicht hin zu müssen aber im endefekt wollte ich S. nicht wieder eine Absage erteilen, weil ich das Mädchen schon etwas ins Herz geschlossen habe. Außerdem bin ich im Gegensatz zu anderen Jugendlichen in meinem Alter, recht wenig irgendwo feiern. Ich hasse es trotzdem, wie es auch gedreht und gewendet wird. Und nun sieht man ja was dabei raus gekommen ist. Betrinken kann ich mich auch Daheim. Nicht, dass dies Alltag für mich wäre. Ich sehe auf die Wanduhr rechts von mir. Ich bin eine geschlagene viertelstunde zu früh dran, bis die Mädels auftauchen. Zielstrebig setze ich mich in bewegung richtung Bar. Ich werde das einzigst vernünftigste tun in diesen fünfzehn Minuten. Nähmlich schon einmal damit beginnen mich zu betrinken. Mal ganz abgesehen davon, dass ich schon wieder unter so vielen Menschen bin. Nur nicht in Panik verfallen.  Während ich zu Bar laufe, versuche ich nicht zu stolpern. Ich habe meine 8 cm Absatz Stiefel angezogen. Normalerweise hasse ich solche Schuhe, doch diese Stiefel sahen einfach so verdammt hammer geil aus, dass ich nicht wie eine Tussi rüber kam, was vorallem an den Nieten lag und der etwas dickeren Sohle, was den Schuhe dieses "Rock'n Roll" aussehen verlieh. Meine Augen habe ich ganz fett schwarz geschminkt und meine schwarzen Haare geglättet. Sonst trug ich eine Schwarze zerissene Röhrenjeans, mit einer Netzstrumpfhose drunter und ein graues Shirt mit der schwarzen Aufschrift Who cares? drauf. Ich war zufrieden mit mir, zumindest was das Aussehen diesen Abend belangte. Ich bestellte an der Bar das nächsbeste Alkoholische Getränk, wobei ich genauso gut irgendetwas Hochprotzentiges nehmen könnte, weil der Kerl nicht einmal meinen Ausweis sehen wollte und es nicht für nötig hielt mich anzusehen. Ich nahm mir vor es beim nächstenmal zu versuchen, während ich an dem Gesöff nippte und angewidert das Gesicht verzog. Der bittere Geschmack vebreitet sich auf meiner Zunge. Ich habe ganz vergessen wie eklig das Zeugs schmecken kann. Dennoch freue ich mich darauf, alle meine Probleme hinter mir zu lassen für wenige Stunden auch wenn es mehr oder weniger gezwungen war.  Zumindest bewirkte es, was es zu bewirken hatte. Na dann. Auf einen beschissenen Abend! 

Im Club sind mir ein paar Kerle zu nahe gekommen. Das war... grässliches gefühl. nicht sehr nahe, doch es hat gereicht um mich in panik zu versetzen. die ganze scheiße von donnerstag ist wohl doch nicht so leicht zu verkraften wie ich dachte anfangs. aus diesem grund viel es mir auch sehr schwer mitzugehen heute. fuck it!


Happy fucking Birthday an meinen liebligsrockstar und mein größtes idol Billie Joe Armstrong der heute 41 Jahre JUNG wird! Bahh Billie wird nie älter nur jünger :D

Ich widme mich später noch einem richtigen Happy Birthday Post, wenn ich wieder richtig tippen kann. Momentan hau ich mehr fehler rein als zu den Zeiten wo ich schreiben gelernt hab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen