Montag, 11. März 2013

Schall und Rauch

Tut mir leid, wegen den ständig negativen Einträgen.

Der Tag war verdammt anstrengend, ich hab Mathe halbwegs verkackt (3,9) dafür aber in Deutsch eine glatte eins geschafft. Beim letzteren habe ich keine Ahnung, wie mir das gelungen ist, da mich bisher immer ein Punkt um die volle Punktzahl gebracht hat. Immer. Wie verflucht. Ich hasse es eben halbe Sachen zu machen. Hah! Ich streber. Ich wünschte, meine moutivation wäre in anderen Fächern auch wie in den sprachlichen Fächern, da ich zugegeben ein faules Ding bin. Und zwar mehr als nur faul.
 Mir tut wie immer alles weh und ich bin ausgelaugt, müde, könnte nur noch schlafen, dabei liegt das schlimmste der Woche noch vor mir. Dauerzustand. Seit einer Stunde bin ich nun Daheim. Frustirenderweise hat mich mein Vater wieder vergessen, niemand ging an das Telefon und ich stand eine gefühlte ewigkeit in der kälte, bis mich jemand abholte Schade. Dabei habe ich mir schon eine wundervolle Bank zum am kältetod sterben ausgesucht. Ich kann ihm nicht sauer sein, doch ich schwöre, seit meine Mutter weg ist, geht hier alles drunter und drüber. Der Haushalt steht auf der Schippe, Chaos und ICH versuche irgendwie Ordnung zu halten. Ich, ein Mensch, der es nicht einmal schafft, sein eigenes Zimmer, geschweigeden sein eigenes Leben in Ordnung zu halten. Soll das ein Scherz sein? Nicht wundern, wenn ich am Ende, das Haus, samt mir in Schutt und Asche gelegt habe. So wird es eines Tages kommen.
Tumblr_mio606bnxy1qbkspdo1_500_large

Ich sollte mich daran gewöhnen. Wird in nächster Zeit ein Vater/Tochter Haushalt bleiben..
Ich schätze, dass ist besser so für alle. Ich bin nicht gut auf meine Mutter sie zu sprechen.
Nein, das war ich noch nie.

1 Kommentar: